Familienumzug mit Kindern – so wird es angenehm für beide Seiten

Familienumzug mit Kindern - so wird es angenehm für beide SeitenEin Umzug bedeutet immer Stress. Vieles muss bedacht und vorbereitet werden, damit der Umzug glatt über die Bühne geht. Bei einem Umzug mit Kindern ist alles noch etwas schwieriger, denn nicht immer sind Kinder sofort bereit, die neue Umgebung positiv anzunehmen. Doch mit etwas Verständnis auf beiden Seiten, wird auch der Familienumzug letztendlich zu einem guten Ende führen. Je nachdem, in welche Stadt der Umzug führt, kann man den Kindern die positiven Seiten des Umzugs näherbringen. Geht es beispielsweise nach Hamburg, müssen die Eltern ein Hamburger Umzugsunternehmen finden, die Kinder aber können sich schon auf die tollen Freizeitmöglichkeiten in Hamburg freuen.

Checkliste für den Umzug mit der Familie

Je frühzeitiger die Planungen beginnen, desto weniger Hektik wird aufkommen. Denn dann ist für alle genügend Zeit, sich an den Gedanken an den Umzug zu gewöhnen und die eigenen Dinge zu regeln. Auch der gemeinsame Haushalt kann so besser für den Umzug verpackt werden, wenn bis zum Umzugstag noch ausreichend Zeit ist. Vor allem kann man die Zeit nutzen, um Überflüssiges auszusortieren und Raum für Neues zu schaffen. Bei einem Umzug mit Kindern empfiehlt es sich den Umzug in die Ferien zu verlegen. So haben die Kinder noch ausreichend Gelegenheit sich mit der neuen Umgebung vertraut zu machen, ehe Kindergarten oder Schule wieder beginnen. Etwa vier Wochen vorher sollte man eine Abschiedsparty für die Kinder planen, damit sie sich in Ruhe von allen ihren Freunden verabschieden können. So fällt der Abschied leichter und sie können sich auf den neuen Lebensabschnitt freuen. Bei kleinen Kindern sollte ein Babysitter für den Umzugstag organisiert werden. Wohnen Oma und Opa in der Nähe, sind sie sicher bereit, die Kleinen für ein oder zwei Tage aufzunehmen. Bevor der eigentliche Umzug startet, sollten die Kinder soweit wie möglich in die Umzugsvorbereitungen mit einbezogen werden. Auch die Gestaltung des Kinderzimmers sollte ihnen überlassen werden. Mit einer neuen Farbe oder einem neuen Möbel kann man die Freude auf den Umzug sicherlich ein bisschen steigern. Sind die Kinder am Umzugstag mit dabei, sollten sie mit einbezogen werden, wobei genügend Pausen geplant werden sollten. So fühlen sich die Kinder als Helfer ernstgenommen und sind dann auch gerne bereit, die ersten Tage auf die gewohnte Ordnung zu verzichten.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid