Weiterbildung in der Pflege

Weiterbildung in der PflegeGenauso wie in nahezu allen anderen Bereichen des beruflichen Lebens, haben auch Kräfte, die im Bereich der Pflege tätig sind, die Möglichkeit, sich fachlich weiterzubilden. Diese Maßnahmen dienen der Erweiterung der bis zu diesem Zeitpunkt erlangten beruflichen Qualifikationen. Neben der beruflichen Weiterentwicklung hat Weiterbildung in der Pflege auch das Ziel, die Berufschancen der Mitarbeiter zu verbessern. Die Rubrik Pflege auf www.erbrecht-heute.de informiert ausführlich über die Angebote und Möglichkeiten, die in diesem Bereich zur Verfügung stehen.

Jede weiterbildende Maßnahme in der Pflege endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Am Ende der Weiterbildung steht eine neue Berufsbezeichnung. Die Weiterbildungsangebote können dabei in verschiedenen Bereichen in Anspruch genommen werden. Ebenso kann sich jeder aussuchen, ob er sich in einer akademischen oder in einer nichtakademischen Einrichtung weiterbilden lässt. Um ein Weiterbildungsangebot in der Pflege zu nutzen, müssen bestimmte schulische Voraussetzungen erfüllt sein. Verlangt werden entweder ein Schulabschluss mittlerer Reife oder ein Hauptschulabschluss und eine entsprechende Ausbildung. Diese Ausbildung kann dabei entweder zum Altenpfleger oder zum Krankenpfleger beziehungsweise zu einem ähnlichen Beruf absolviert worden sein. Wichtig ist das die der Weiterbildung vorangegangenen Berufsausbildung mindestens eine Dauer von zwei Jahren aufweist.

Eine Weiterbildung in der Pflege kann entweder in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit durchgeführt werden. Weiterbildungen in Vollzeit dauern bis zu drei, Weiterbildungen in Teilzeit bis zu fünf Jahre. Die in der Pflege angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten beziehen sich nicht ausschließlich auf medizinische Kenntnisse. Auch in ökonomischen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Bereichen kann ein derartiges Angebot genutzt werden. Wie sich die Übernahme der Kosten für eine weiterbildende Maßnahme in der Pflege gestaltet, ist individuell zu klären. Interessierte Teilnehmer sollten sowohl bei ihrem Arbeitgeber als auch bei der entsprechenden Bildungseinrichtung Erfahrungen einholen. Gerade in Zeiten eines wachsenden Gesundheitsmarktes ist es wichtig, dass vorhandenes Personal, sein bereits erworbenes Wissen stetig erweitert, um den Ansprüchen der Pflegebedürftigen gerecht werden zu können.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid